Mars im Schütze

Am Samstag, den 26.01.2018, wanderte der Mars vom tiefgründigen Skorpion in den forschen, sich für die Außenwelt interessierenden Schützen. Während der Skorpion sich mehr mit dem „Untergrund“, der Unterwelt und dem was dahinter steckt, also mit dem Innenleben und seelischen Abgründen, die sich auftun können, befasst, richtet sich der Schütze nach außen. Zum einen ist der Schütze der optimale Lehrer, der das Gelernte, vermitteln kann. Des weiteren bereist er als Forscher und Missionar gerne fremde Länder.

Anders als der im astrologischen Kreis gegenüberliegende Zwilling, ist der Schütze nicht neugierig und nimmt mit einer innerlich neutralen Haltung das, was um ihn herum geschieht wahr. Nein, er möchte die Welt bezwingen und gemäß dem feurigen Prinzip eine Führungsrolle übernehmen.

Im Tarot entspricht dem Schützen das Prinzip des Hierophanten, des Hohenpriesters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.